Unser Partnerverein

lakers_logo

Baseball Shops

baseball_shop

 

baseball_shop

 

baseball_shop

Split beim T-Ball Doubleheader gegen die HSV Stealers

Heute hatte nun auch das T-Ball Team der Skunks endlich sein erstes offizielles Ligaspiel gegen den gleichzeitig auch einzigen Ligagegner, die HSV Stealers. Damit sich die Sache lohnt, wurde die Begegnung gleich als Doubleheader mit zwei Spielen à 45 Minuten ausgerichtet. Das Heimrecht lag in beiden Partien bei den Skunks, so dass die Stealers beim Schlagen immer vorlegen konnten.

Im ersten Inning starteten die Hamburger auch gleich mit einigen ordentlichen Schlägen durch und holten die fünf maximal möglichen Runs, denen die Skunks nur 2 Runs entgegenzusetzen hatten. In ähnlicher Weise ging es die restlichen drei Innings weiter. Zwar gab es in der Defensive immer mal wieder gute Szenen durch das Skunks Infield, aber unter dem Strich schafften die Stealers immer mindestens 4 Runs, bevor den Skunks das dritte Aus gelang. Demgegenüber wurden die Skunks viel zu oft schon am ersten Base ausgemacht und konnten in keinem Inning an die Punkte der Stealers herankommen. Die Partie ging mit 6:18 Punkten deutlich an die Gäste vom HSV (2:5, 1:4, 3:5, 0:4).

Ganz anders entwickelte sich von Anfang an die zweite Partie des Tages. Im ersten Inning konnten die Skunks erstmals einen Run mehr als die Stealers erzielen und gingen mit 3:2 Punkten in Führung. Im zweiten Inning gelang es dann sogar, den Angriff der Stealers zu stoppen, bevor diese auch nur einen einzigen Run nach Hause gebracht hatten. Besondere Erwähnung verdient in diesem Zusammenhang Maurice, der mit zwei perfekten Würfen ans erste Base und einem Flyout an allen drei Outs beteiligt war. Leider konnten die Skunks in diesem Durchgang auch nicht punkten und ihren Vorsprung weiter ausbauen, das Inning endete 0:0. Im dritten Inning schafften die Skunks mit 1:0 Runs immerhin eine minimale Verbesserung ihrer Führung, aber würde das für den Sieg reichen?

Großer Schock im letzten Inning: Die Stealers legten erstmals wieder mit 5 Runs vor, aus der 2-Punkte-Führung war ein 3-Punkte-Rückstand geworden. Es war wohl auch etwas Glück im Spiel, aber die Skunks konnten in ihrem letzten Angriff tatsächlich ebenfalls 5 Runs erzielen und so ging das zweite Spiel gegen die Stealers mit 9:7 an die überglücklichen Großhansdorf Skunks. Herzlichen Glückwunsch!

© Großhansdorf Skunks 2015  |  Impressum